Start » Gabriella's Blog » Tanzen- jetzt erst Recht !

Tanzen- jetzt erst Recht !

Veröffentlicht am 4. April 2021 um 16:55

 

Tanzen- jetzt erst Recht !

 

Darüber das Tanzen gesund ist, muss man nicht erst diskutieren, das wissen alle. Aber was genau macht es mit uns, was tut es für uns? Und was kann Tanz beitragen, um eine solche Krise zu bewältigen?

 

Durch die Bewegung zur Musik lösen sich Spannungen von Körper und Seele, Stress wird abgebaut, die körperliche Leistung steigert sich. Tanzen  stärkt unsere Koordination, die Konzentration und die Kondition.

 

Tanzen erhöht die Anzahl der Killerzellen unseres Immunsystems. Damit kann unser Körper Infekte schneller abwehren und genau das brauchen wir jetzt so dringend.

Die Bewegung sorgt dafür, dass unser Herz leistungsfähiger wird.  Die gesteigerte Sauerstoffversorgung sorgt für eine bessere Funktion der Lunge, verbrauchte Luft wird schneller ausgeschieden.

 

Tanzen ist gut für Körper und Psyche, fördert die Koordination, spricht bestimmte Hirnareale an, und es setzt Hormone frei. Beim Tanzen werden die Glückshormone Dopamin und Endorphin freigesetzt.

Darüber hinaus wird auch das Kreativitätshormon ACTH vermehrt produziert, durch das der Körper entspannt. Der Geist aber wird hoch leistungsfähig. Tänzer sind überdies Menschen, die Probleme kreativer lösen als andere, denn sie sind es gewohnt, auch die rechte, kreative Gehirnhälfte mit einzusetzen.

Man bleibt beweglich, mit dem Körper, mit dem Geist und das seelische Gleichgewicht stabilisiert sich. Die aufrechte Körperhaltung lässt uns freier atmen und stärkt unseren ganzen Muskelapparat.

Tanzen steigert die Konzentration, denn Tanzen fokussiert.

 

Tanzen bietet über die körperliche  Aktivität  auch die geistige Leistungsfähigkeit. Es kann sogar Demenz entgegen wirken, da Tanzen das Gehirn sehr stark fordert, denn es  verbessert die Verknüpfung der Gehirnzellen untereinander. Die koordinierten und rhythmischen Bewegungen erhalten das  Gehirn jung. Nachweislich verbessert das Tanzen das Lernvermögen und das Gedächtnis.

 

Offen für neues sein, im Tanz, und auch für neue Unterrichtsmöglichkeiten, wie bspw. das Online Unterrichten hilft uns, uns Herausforderungen zu stellen und diese zu meistern.

 

Tanz vereint körperliche Aktivität mit sozialer, emotionaler und musikalischer Interaktion und kognitiven Herausforderungen. Und auch wenn uns die reale körperliche Nähe fehlt, weil wir uns vor dem Virus schützen wollen, und unsere sozialen Kontakte minimiert wurden, so entwickelt sich auch  über die Zeit eines Online Tanztrainings ein Gemeinschaftsgefühl.

Wir lernen flexibler zu reagieren, andere, als die bisher gewohnten Aspekte unseres Tanzes wahr zu nehmen und umzusetzen.

Zu den Herausforderungen, die der Tanz mit sich bringt kommen nun noch technische und vielleicht auch räumliche Herausforderungen. Und je mehr wir diese meistern, umso mehr kommt wieder Freude und Zufriedenheit, Ausgeglichenheit in unser Leben zurück.

Und dies können wir sofort nach einer Übungsstunde spüren. Denn Tanzen bringt uns aus unserem gewohnten Alltagstrott und verbessert so wesentlich die Stimmung.

 

Leben heißt nicht zu warten bis der Sturm vorüberzieht

                                         Sondern lernen im Regen zu tanzen


« 

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.